Connect with us
Bild

Meppen

Meppen – Polizei stoppt binnen einer Stunde 15 Lkw an Lambertsbrücken

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Konnten sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Zahlreiche Lkw wurden hinter den Lambertsbrücken an der L47 von der Polizei gestoppt (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Am Dienstagvormittag kontrollierte die Polizei die Lastbeschränkung der Lambertsbrücken an der L47 zwischen Meppen und Rühle. Nach festgestellten Bauwerksschädigungen wurde hier im Sommer eine Beschränkung auf 7,5 Tonnen angeordnet (wir berichteten).

Binnen einer einzigen Stunde stoppte die Polizei 15 Fahrer von Lastwagen, die trotz einer Lastbeschränkung, mit mehr als 7,5 Tonnen die Brücken überquerten. Viele Fahrer, vor allem die Auswärtigen, die überwiegend ihrem Navigationsgerät folgen, beklagten sich über die mangelnde Ausschilderung im Bereich von Meppen. “Es ist überhaupt keine Umleitung für die Lkw ausgeschildert”. Besonders wenn sie von der B70 herunterfahren, sitzen sie quasi bereits in der Falle. Denn auch der einzig mögliche Ausweg über die Versener Straße, ist aufgrund eines Brückenneubaus, zwischen Meppen und Versen gesperrt. Wendemöglichkeiten sind kaum vorhanden.

Foto: Matthias Brüning


Lastwagen aus Richtung A31/Twist kommend, hatten noch die Möglichkeit straffrei “davonzukommen”, indem sie an der letzten Kreuzung vor den Brücken in Richtung Fullen oder Rühle abbiegen konnten.

Bezüglich der lastbeschränkten Lambertsbrücken laufen bereits die ersten Planungsschritte für einen Ersatzneubau der insgesamt drei Brücken in diesem Straßenabschnitt der L47 zwischen Rühle und Meppen. Der Zeitplan hängt hier insbesondere von dem Erfordernis einer Umweltverträglichkeitsprüfung ab. Auch hierzu laufen seit Jahresbeginn die Gespräche mit dem Landkreis Emsland.

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.